Lenny überzeugt die Bundestrainer

 

Der nächste junge Basketballer von den Itzehoe Eagles ist ins Blickfeld der Bundestrainer gerückt: Lenny Liedtke (12) qualifizierte sich in Hamburg für einen der beiden Regionalkader des Programms „Talente mit Perspektive“.

72 Jungen präsentierten sich bei der Sichtung, eigentlich aus dem Geburtsjahrgang 2004 – doch von den Eagles war zudem der ein Jahr jüngere Henri Biechteler dabei, der bereits in der Landesauswahl des Jahrgangs 2004 mitspielt. Und auch im weiblichen Bereich waren die Eagles vertreten: Madita Prüß (13) lief mit der weiblichen Landesauswahl des Jahrgangs 2003 in Osnabrück auf.

Das Jungen-Team aus Schleswig-Holstein spielte in der Gruppe gegen die SG Bremen/Niedersachsen sowie Berlin und verlor beide Partien. Am Ende wurde die Auswahl des nördlichsten Bundeslandes Letzter, aber im Vordergrund standen die individuellen Leistungen.

Und dabei verdiente sich Lenny Liedtke einen Eintrag in den Notizbüchern der Trainer. Verantwortlich für die Jungen waren Kay Blümel, Bundestrainer der U15-Nationalmannschaft, DBB-Talentscout Liviu Calin und Henrik Rödl, Assistenztrainer der Herren-Nationalmannschaft. Direkt nach den Finalspielen wurden die Regionalkader bekannt geben. Der junge Eagles-Spieler gehört dazu als einer von zwei Akteuren aus Schleswig-Holstein. Die beiden in Hamburg gebildeten Mannschaften treten im April in Heidelberg gegen die anderen Regionalteams an. Bei diesem Finalturnier werden die zwölf besten Spieler in den Ing-Diba-Perspektivkader 2017 berufen.

 

 

 

 

Zu Gast bei den All Stars

Dunking Contest, Dreier-Wettbewerb und natürlich das Spiel der ausländischen gegen die deutsche Auswahl aus der Basketball-Bundesliga – der Allstar Day 2016 bot eine Riesenshow. Mittendrin: Tom Saalfrank (15) und Amjad Fadel (18) von den Itzehoe Eagles. Auf Einladung des Verbands waren sie im Telekom Dome in Bonn dabei als Auszeichnung für ihren ehrenamtlichen Einsatz bei den Eagles. Denn beide sind nicht nur als Spieler aktiv, sondern auch sonst stets als Helfer zur Stelle, wenn Unterstützung benötigt wird. Deshalb hatte ihr Verein sie angemeldet, als Vorschläge abgegeben werden konnten.

So sahen die beiden jungen Itzehoer mit 5000 anderen Zuschauern nicht nur den 102:99-Erfolg der internationalen Auswahl gegen das Team der deutschen Spieler, sondern wurden ebenso wie die anderen Ehrenamtler aus deutschen Basketball-Landen gut betreut. Um das Erlebnis zu beschreiben, brauchten beide jeweils nur ein Wort. Tom: „Super!“ Amjad: „Krass!“

 

 

 

 

Neue Webseite

Alles sieht auf einmal anders aus – die neue Webseite der Eagles ist online. Rasant geht es mit dem Verein aufwärts, der Internetauftritt genügte den Ansprüchen nicht mehr. Da war es eine glückliche Fügung, dass Jens Köhler aus dem Eagles-Vorstand in seinem Heimatort Oelixdorf auf Hauke Jessen traf, der sich dort mit seiner Agentur 54gradnord angesiedelt hatte. Er übernahm die Gestaltung der neuen Webseite, „und das alles, wie so oft bei den Eagles, ehrenamtlich“, hebt Vereinsvorsitzender Volker Hambrock dankbar hervor. Das Ergebnis ist nicht nur ein Hingucker, sondern endlich auch für mobile Endgeräte optimiert.