Guter Auftritt vor den Nationaltrainern

Wenn das Team Nord auflief, stand er unter den Augen der Nationaltrainer in der ersten Fünf: Semjon Weilguny aus dem Nachwuchs der Itzehoe Eagles hat fünf ereignisreiche Tage beim Bundesjugendlager in Heidelberg hinter sich. Das Besondere: Es war das Nord-Team des Geburtsjahrgangs 2001. Semjon ist ein Jahr jünger und wurde dennoch dafür berufen. Zu einer direkten Nominierung für den Nationalkader reichte es nicht, aber als einer von zwei Spielern aus dem Team Nord fährt der 13-Jährige im Februar zum Regionalcamp in Kienbaum: „Da kann ich mich nochmal beweisen.“

Seine Mannschaft hatte in der Gruppenphase wenig zu melden und verlor die drei Spiele. Am Ende landete der Norden auf dem letzten Platz, auch wenn sich das Team im Laufe des Turniers gesteigert habe. Er selbst habe gut mitgehalten, gut verteidigt und den Ball nach vorn gebracht, sagt Semjon. „Ich habe gemerkt, dass ich mich verbessert habe.“

So blieb er im Fokus der Nationaltrainer, und das wundert Eagles-Headcoach Pat Elzie wenig. Der erfahrene Trainer ist sehr angetan von Semjons Technik und Spielübersicht und adelt seinen Nachwuchsspieler: „Semjon ist eines der besten jungen Talente, die ich in meiner Karriere gesehen habe.“ Nach Silvester geht es für den 13-Jährigen mit einem Turnier mit der Landesauswahl weiter, dann beginnt das Training mit dem Team Nord des Jahrgangs 2002 – dieses Mal also Semjons eigentlicher Jahrgang. Noch einmal Pat Elzie: „Der Verein kann sehr stolz auf ihn sein.“

Basketball im Camp Prinovis

Kinder wuseln durch die ehemalige Werkshalle. Überall Spielzeug, kleine Fahrzeuge und – Lachen. „Echt schön“, sagt eine Betreuerin. Nicht nur die Kleinsten vergessen für eine Weile ihre Sorgen, auch Jugendliche und Erwachsene genießen die Abwechslung in der Notunterkunft für Flüchtlinge. Endlich einmal ausgelassen austoben, das geht jetzt auch beim Basketball. Die Itzehoe Eagles kamen mit Korb und Bällen.

Schon am vergangenen Wochenende hatten die Eagles Flüchtlinge zum Heimspiel in der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen Citybasket Recklinghausen eingeladen und zu Spenden aufgerufen, Teil einer bundesweiten Initiative der 2. Bundesliga und der „Aktion Deutschland Hilft“. Dazu gehörte auch, acht Basketbälle für Groß und Klein zu übergeben, gestiftet von Molten, dem Ballpartner der Liga. Die neu eingerichtete Notunterkunft auf dem Gelände der früheren Prinovis-Druckerei habe sich als Empfängerin geradezu angeboten, sagt Volker Hambrock, Vorsitzender der Itzehoe Eagles. „Wo so viele Menschen auf engem Raum leben müssen, ist es enorm wichtig, eine Beschäftigung anbieten zu können.“ Das bestätigt Carsten Roeder vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Itzehoe: „Jeder kleine Baustein ist ein großer Gewinn für die Menschen hier.“

Mit Hilfe der Johanniter, die die Einrichtung leiten, wurde der Korb aufgebaut, und kaum war die Halle mit den Spielangeboten geöffnet, ging es auch auf dem Ballspielfeld hinter einem Bundeswehr-Tarnnetz hoch her. Die Eagles-Spieler Curtis Allen und Alexander Witte zogen einige Blicke auf sich, als sie für die Übergabe das „Camp Prinovis“ besuchten. Und ohne Erinnerungsfotos durften sie auch nicht wieder gehen.

Eagles Crew - der Fanclub!

Die Itzehoe Eagles haben bei ihrem eigenen Saisonvorbereitungsturnier das Finale erreicht. Gegen den Ligakonkurrenten SC Rist Wedel gewann das Team aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB mit 85:67. Im Finale geht es Sonntag um 16.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld gegen den dänischen Meister Horsens BC, der sich im Halbfinale nach ausgeglichener erster Hälfte noch recht sicher gegen Regionalligist Rot-Weiß Cuxhaven durchsetzte. Das Spiel um Platz drei zwischen Wedel und Cuxhaven beginnt um 14 Uhr.

Gegen den Landesrivalen erwischten die Eagles einen langsamen Start und brauchten einige Minuten bis zu den ersten Punkten. Während der Gegner gut von außen traf, hatten die Eagles Probleme im Abschluss. Doch noch im ersten Viertel wendete sich das Blatt, als das Team von Pat Elzie die Intensität hochschraubte und die Gäste mit der Verteidigung permanent unter Druck setzte. Das zeigte Wirkung, und auch die Offensive lief besser. Zur Halbzeit führten die Eagles 43:34, bauten danach den Vorsprung bis auf 20 Punkte aus. Es sah nach einem sicheren Sieg aus, doch die Itzehoer ließen nach, vergaßen das Punkten und spielten nicht mehr energisch genug. Punkt um Punkt kam Wedel heran, aber bei sechs Zählern Rückstand war Schluss. Die Eagles schafften es, den Schalter vor allem in der Defensive umzulegen und konnten in der Schlussphase, als Wedel es mit schnellen Abschlüssen erfolglos versuchte, noch den Eigentlich fragt man sich, warum es ihn nicht längst gibt: den Eagles-Fanclub. Jetzt hat sich die Frage erledigt: Zum Saisonauftakt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB geht auch die Eagles Crew an den Start. Diesen Namen hat sich die Gruppe gegeben, die künftig bei den Eagles-Spielen den Ton angeben wird.

Lautstarke Anfeuerung gibt es schon lange bei den Events am Lehmwohld, wenn mehr als 700 Zuschauer die Halle füllen. Doch die Rolle des Einpeitschers musste meist Hallensprecher Peter Poppe übernehmen. Stimmgewaltige Unterstützung bekommt er jetzt von der Eagles Crew, die sich in der Halle postieren wird hinter einem der Körbe, natürlich ausgestattet mit Trommeln. Auch an neuen Gesängen wird bereits gearbeitet....

Jeder, der mitmachen will, ist der Eagles Crew sehr willkommen. Beim ersten Saisonspiel am Sonnabend, 24. September, um 19.30 Uhr gegen die VfL AstroStars Bochum wird die Crew im Eingangsbereich präsent sein. Infos gibt es auch bei Nils Kramer unter 01577/1101536.eutlichen Sieg herauswerfen.

Die neue Vereinskollektion ist da!

Pünktlich zum Saisonstart präsentieren wir, zusammen mit unserem Partner FORTHREE, die neue Itzehoe Eagles-Vereinskollektion. Das Sortiment wurde deutlich erweitert und ist ab sofort erhältlich. Neben Trikot, Short, Kapuzensweater und Sporttasche können auch Basketbälle oder Blackrolls zu besten Konditionen erworben werden.

Alle Vereinsmitglieder erhalten 10 Prozent Rabatt auf die aktuelle Vereinskollektion bei Eingabe des folgenden Gutscheincodes: 43ITEA

(Gültig bis auf Widerruf. Nicht mit anderen Gutscheinen kombinierbar. Produkte im Angebot ausgeschlossen. Ausschliesslich auf Produkte der Kategorie "Merchandising" anwendbar.)

Eine Übersicht mit allen erhältlichen Artikeln findet man in der angehängten PDF-Datei. Bestellungen können direkt im Onlineshop von 43basketball unter www.forthree.com aufgegeben werden.

PDF Vereinskollektion

Schöner Abend für die Eagles Partner

Informationen: reichlich. Gute Nachrichten: ebenso reichlich. Verpflegung: reichlich und lecker. Und die Stimmung: bestens. So lässt sich der Partnerabend zusammenfassen, zu dem die Itzehoe Eagles rund 80 Sponsoren, Unterstützer und Helfer in der Heiligenstedtener Gaststätte Zur Erholung begrüßen konnten, mit Landrat Torsten Wendt und Itzehoes Bürgervorsteher Heinz Köhnke an der Spitze.

Erst seit gut einem Jahr bestehen die Eagles als eigener Verein, und es ist eine „Erfolgsgeschichte“, wie Vorsitzender Volker Hambrock sagte. Ganz entscheidend sei dies mit dem Namen Pat Elzie verbunden, mit ihm als Cheftrainer gehe es ständig weiter nach oben. Wichtig sind Hambrock dabei die drei Säulen Jugendarbeit, Basketball für jedermann und Leistungssport.

Manager Stefan Flocken berichtete, dass der Verein sich von rund 80 Mitgliedern bei der Gründung inzwischen auf rund 200 vergrößert habe, vor allem im Jugendbereich: „Es macht uns stolz, dass wir in so kurzer Zeit so viele junge Menschen für den Basketball in Itzehoe begeistern konnten.“ Im Trainerbereich habe sich der Verein parallel ebenfalls stark verbessert: Jugendcoach Levi Levine hat soeben seine B-Lizenz erhalten, mit Bernardo Velarde ist ein zweiter A-Trainer neben Pat Elzie neu an Bord, dazu wurden eine Reihe von Mitgliedern ausgebildet. Die erste Herrenmannschaft in der 2. Basketball-Bundesliga ProB sei die Lokomotive des Vereins, die aber immer mehr Anhänger bekomme, so Flocken. Als „großartige neue Bausteine“ nannte er das Nachwuchsprogramm Assist in Kooperation mit den Stadtwerken Itzehoe und gefördert von der Stiftung des Lions-Clubs Itzehoe sowie bisher der AOK NordWest, künftig der Novitas BKK, aber auch das Streetball-Turnier ITZEbasket in Zusammenarbeit mit den Itzehoer Versicherungen. Das brachte ihn zu einem großen Dank an die Gäste: „Ohne Sponsoren geht das alles gar nicht.“

Dann hatte Pat Elzie das Wort, auch er sprach von einer „tollen Entwicklung“. Im Nachwuchsbereich hob er neben Assist auch die Kooperation mit den SHARKS Hamburg, künftig als eigener Verein SHARKS-Hamburg-Basketball-Akademy, in der JBBL und NBBL hervor. Deren Vertreter Simon Geschke und Thorsten Slabon stellten sich vor und wiesen auf ihr Konzept hin, mit dem junge Spieler ganzheitlich gefördert und ausgebildet werden. Wie seine Vorredner freute sich Elzie über die neue Showtanzgruppe Eagles Fighters – beim Fotoshooting auf Alsen hätten seine Spieler gestrahlt wie lange nicht. Selbstverständlich sei für die Eagles das soziale Engagement zum Beispiel durch Spendenaktionen, und besonders froh sei er über die Fans. Vielleicht gebe es noch einen Verein in der ProB, der mehr Zuschauer habe, „aber wir haben die besten!“ Und da es erstens in der Halle meist schon sehr eng ist und zweitens bei einem möglichen Aufstieg ganz neue Standards zu erfüllen wären, gönnte Elzie zum Schluss sich und den Gästen einen Ausblick: „Eine neue Halle – warum nicht!?“ wurde vom Beamer auf die Leinwand geworfen. Das solle „irgendwann“ umgesetzt werden – „wir wollen Zugpferd sein für dieses Projekt“.

Mit launigen Worten stellte der Trainer danach sein Team vor, zeigte sich froh über die Spieler, die den Eagles erhalten geblieben sind, und stellte fest, dass man Glück gehabt habe mit den Neuverpflichtungen, seien es die erhofften Leistungsträger oder die vielen jungen Talente. Die letzten warmen Worte widmete Elzie den vielen Freiwilligen, die dabei helfen, den Verein voranzubringen. Danach verteilten die Spieler das neue Eagles-Magazin Fastbreak, wieder gestaltet von Grafiker Michael Herold aus Heiligenstedten. Die Gäste blätterten interessiert – und dann folgten viele nette Gespräche bei Wraps und Suppe.

Subcategories