Niederlage beim Ersten

Beim Tabellenführer gab es nichts zu holen: Die Eagles Basketball Academy hat in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga deutlich bei den AB Baskets verloren. Das Team aus Berlin siegte 90:59 (15:6, 26:18, 31:17, 18:18).

Die Itzehoer hatten keine wirkliche Chance. „Zwar stimmte der Einsatz an diesem Tag, allerdings hat der starke Gegner aus Berlin einfach mehr offensive Waffen als wir“, so Academy-Coach Timo Völkerink. „Um ein Team aus der oberen Tabellenhälfte zu schlagen, brauchen wir schon ein perfektes Spiel. Das ist uns nicht gelungen.“ Offensiv fanden die Gäste zunächst überhaupt nicht ins Spiel, insbesondere die Wurfquote von außen blieb während der ganzen Partie schwach. „Die erfreulichste Nachricht ist, dass mit Robert Heise eine der tragenden Säulen nach seiner Bänderverletzung langsam an Sicherheit gewinnt“, so Völkerink.

Der Auftritt in Berlin sei nicht zu vergleichen mit der Leistung bei der Demontage in Quakenbrück eine Woche zuvor. „Wenn es uns gelingt, eine ähnliche Leistungssteigerung am nächsten Wochenende gegen Alba Berlin zu zeigen, werden wir Chancen haben, das Spiel eng zu gestalten.“ Die Begegnung mit dem Tabellenzweiten beginnt am Sonntag um 13 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld, der Eintritt ist frei. Völkerink: „Wir müssen jetzt Charakter zeigen und uns zurückkämpfen.“

Academy: Tim Lang (20, 7 Assists, 8 Rebounds, 4 Steals), Robert Heise (16, 7 Rebounds), Scotty Liedtke (10, 1 Dreier, 7 Rebounds), Benjamin Herbst (5, 1 Dreier), Dimitri Syskin (4), Bennet Glimm (2), Ole Friedrichs (2), Fabian Giebel, Ben Paulsen, David Ahrens, Joshua Adomat.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok