Neu: Basketball für Firmen

Im Beruf ist Leistung gefragt. Das kann anstrengend sein, manchmal gar in Stress ausarten. Umso wichtiger ist der richtige Ausgleich – „und da ist Sport genau das Richtige“, sagt Thomas Buschmann von der BARMER in Itzehoe. Deshalb startet die Krankenkasse in Kooperation mit der Volksbank Raiffeisenbank ein neues Angebot: die BARMER VReG Basketball Challenge. „Dafür haben wir uns die bestmögliche Unterstützung geholt“, sagt Tina Bürger von der Volksbank Raiffeisenbank: Die Challenge wird sportlich begleitet von den Itzehoe Eagles aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

Im April geht es los. Wöchentlich wird Training angeboten, betreut von den Coaches und Zweitliga-Spielern der Eagles. „Wer noch nie Basketball gespielt hat, muss sich keine Sorgen machen“, sagt Eagles-Cheftrainer Patrick Elzie. Grundlegende Techniken wie Dribbeln, Passen, Werfen und der Korbleger seien schnell zu erlernen. Außerdem hätten die Übungsstunden nicht nur Basketball zum Inhalt, betont Buschmann. „Es geht um ein ganzheitliches Sportangebot – Hauptsache, die Teilnehmer kommen in Bewegung und haben ihren Spaß!“ Vor den Sommerferien ist ein Turnier um den Firmen-Cup geplant, es soll als Event für die ganze Familie gestaltet werden.

Eine Mannschaft besteht aus mindestens sechs Männern und Frauen. Wichtig für die Unternehmen: Dazu können zur Hälfte auch Spieler gehören, die nicht dort arbeiten. Oder noch nicht: „Die Basketball Challenge ist eine sehr gute Gelegenheit für die Firmen, mit potenziellen Arbeitnehmern in Kontakt zu kommen – und andersherum natürlich genauso“, unterstreicht Tina Bürger. Dasselbe gelte für mögliche Auszubildende: Die Schulen sollen eingebunden werden. Auch Spielgemeinschaften sind erlaubt: „Wir freuen uns, wenn sich Firmen zusammenschließen, um gemeinsam an der Challenge teilzunehmen“, sagt Buschmann.

Für die Spieler wird der Vereinsbeitrag in Höhe von 12 Euro pro Monat fällig. Einen besonderen Clou hebt Buschmann hervor: „Wenn der Arbeitgeber diese Kosten übernimmt, kann er sie steuerlich geltend machen.“

Trainiert wird dienstags von 18.30 bis 20 Uhr in der Halle der Kaiser-Karl-Schule. Auftakt ist am 2. April. Anmeldungen per Fax an 0800 333004 601-299 oder per E-Mail an thomas.buschmann@barmer.de.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok