Als Erster ins Heimspiel

Eins ist klar: Auch nach diesem Wochenende werden die Itzehoe Eagles der Tabellenführer in der BARMER 2. Barmer Bundesliga sein – unabhängig vom Ausgang des Heimspiels gegen SSV Lok Bernau. Aber ebenso klar ist: „Wir wollen mit einem Sieg unsere Position weiter festigen“, sagt Eagles-Coach Patrick Elzie. Die Partie beginnt Sonnabend um 19.30 Uhr im Sportzentrum am Lehmwohld.

Bernau ist Kooperationspartner von Alba Berlin, deshalb besteht kein Zweifel, was die Eagles erwartet: „Eine junge, stark besetzte Truppe, die viel Energie in der Offensive und Defensive bringt“, sagt Elzie. Ihr voriges Auswärtsspiel bestritten die Brandenburger beim damaligen Tabellenführer Schwelm, gewannen 68:67 und verhalfen so den Eagles zum Sprung an die Spitze: „Wir sind vorgewarnt.“ Nach der Heimniederlage gegen Wedel vom vergangenen Wochenende steht Bernau auf dem achten Platz, punktgleich mit dem Vierten. Umso wichtiger sei die Partie vier Spieltage vor Ende der regulären Saison für die Gäste, unterstreicht Elzie.

Hinzu kommen sicherlich Revanchegelüste. Das Hinspiel gegen die Eagles hatte die Lok eigentlich schon gewonnen, da traf Chris Hooper in letzter Sekunde einen Dreier und rettete sein Team in die Verlängerung. Die fünf Extra-Minuten dominierte der Amerikaner und führte die Itzehoer zum 96:88-Erfolg. Mit viel Glück und dank Hooper habe man dieses Spiel für sich entschieden, sagt Elzie, „jetzt wollen wir mit einer starken Mannschaftsleistung wieder gewinnen“. Dafür müsse der amerikanische Spieler Dan Oppland kontrolliert werden und die eigene Leistung stimmen: „Wir müssen die gleiche Energie bringen wie in den letzten Spielen, dann können wir unsere Tabellenführung verteidigen – aber einfach wird es nicht.“

Zum Spitzenbasketball kommt in der Halbzeitpause eine Tanzshow der Extraklasse: Zu Gast ist die Gruppe „The Movement“ aus der Tanzschule Kathrin Giesen mit einem eigens einstudierten kurzen Programm. Tickets gibt es im Vorverkauf im Büro Jens Köhler (Itzehoer Versicherungen) in der Alten Landstraße 36 (bis Freitag), in der Albert-Schweitzer-Apotheke, in der Altstädter Apotheke in der Breiten Straße und im Reformhaus Schulze in der oberen Feldschmiede sowie auf www.ticketflair.de. Einlass ist ab 18 Uhr. Die Besucher werden wie immer gebeten, mit Rücksicht auf die Anwohner rund um das Sportzentrum zu parken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.