Zweite verliert beim Ersten

Es war ein ordentliches Spiel der zweiten Herrenmannschaft der Itzehoe Eagles. Doch ein ordentliches Spiel reiche eben nicht, um beim Tabellenführer zu gewinnen, so Coach Timo Völkerink. Das Team verlor beim Eimsbütteler TV mit 65:73 (13:16, 15:17, 11:18, 26:22).

Die Niederlage gegen die Hamburger Mannschaft um ihren überragenden Aufbauspieler Vidmantas Uzkuraitis sei verdient gewesen, stellte Völkerink fest. Aber die Eagles hielten auf hohem Niveau mit, „es waren Kleinigkeiten, die einem erfolgreichen Ende im Wege standen“. In der Offensive seien die Itzehoer zu fahrlässig mit ihren Chancen umgegangen, zu selten sei auch der Weg ans Brett gesucht worden. So standen nach drei Vierteln nur 39 Punkte zu Buche, erst im letzten Viertel lief es im Angriff. Der Gegner sei stark gewesen, so der Eagles-Coach. Doch die eigene Verteidigung habe nicht hart genug agiert und Eimsbüttel zu viele leichte Korbleger gestattet.

Am kommenden Wochenende sind die Eagles spielfrei, am Sonntag, 18. Februar, sind sie wieder in eigener Halle gefordert: Um 16 Uhr treffen sie dann im Sportzentrum am Lehmwohld auf TS Einfeld.

Eagles: Erik Nyberg (22, 2 Dreier), Fabio Galiano (17, 1 Dreier), Leon Hutter (10, 2 Dreier), David Doormann (7), Madjou Barry (5, 1 Dreier), Scotty Liedtke (4), Arved Böhm, Nico Contopidis, Ole Friedrichs, Amjad Fadel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok