Zweite Herren erfolgreich

Wichtiger Sieg für die zweite Herrenmannschaft der Itzehoe Eagles in der 2. Basketball-Regionalliga. Mit dem 74:69 gegen die BSG Bremerhaven behauptete sie den sechsten Platz und hielt einen Rivalen auf Distanz. Viertelergebnisse: 17:27, 22:15, 23:17, 12:10.
Zwar legten die Eagles einen Blitzstart zum 5:0 hin, doch dann gehörte der erste Abschnitt eindeutig den Gästen. „Wir haben in dieser Phase ordentlich verteidigt“, sagte Eagles-Coach Timo Völkerink. Doch der Gegner habe überdurchschnittlich gut von der Dreierlinie getroffen und sich so einen klaren Vorsprung erspielt. Die Itzehoer setzten weiter auf intensive Verteidigung, die im zweiten Viertel langsam Wirkung zeigte. Allerdings reichte es noch nicht für die Wende, die Gäste gingen mit einer 42:39-Führung in die Pause.
Die Eagles blieben bei ihrer engagierten Verteidigung gegen die nur mit acht Spielern angereisten Bremerhavener. „Dadurch haben wir den Gegner müde gespielt und im Spielverlauf an Sicherheit gewonnen“, so Völkerink. Dennoch wogte die Partie hin und her, erst nach und nach gewannen die Itzehoer die Oberhand. Am Ende des dritten Viertels führten sie mit 62:59. Im letzten Abschnitt wurde es am Ende noch einmal spannend. Die Eagles-Reserve hatte die Führung leichtfertig wieder abgegeben und lag kurz vor Schluss mit vier Punkten hinten. Ole Friedrichs und Leon Hutter mit einem Dreier brachten die Gastgeber wieder nach vorn, und Tim Lang sicherte den wichtigen Erfolg in den letzten Sekunden nervenstark von der Freiwurf-Linie.
Das Punkten übernahmen mit Madjou Barry, Leon Hutter und Tim Lang die gewohnten Leistungsträger in dem immer noch ersatzgeschwächten Team. Außerdem habe besonders Ole Friedrichs auch in der zweiten Hälfte glänzen können, lobte sein Coach.
Mit fünf Siegen aus elf Spielen führen die Eagles die zweite Tabellenhälfte der Regionalliga an. Das neue Jahr beginnt mit Spielen gegen die Spitzenteams.
Eagles: Tim Lang (20, 4 Dreier), Madjou Barry (19), Leon Hutter (13, 3 Dreier), Ole Friedrichs (12), Fabian Giebel (5, 1 Dreier), Oskar Bromberg (4), Bennet Glimm (1), Joshua Adomat, Benjamin Herbst, Scotty Liedtke, Patrick Pinzke.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok