Guter Auftritt der U14

Kein Sieg, aber gut präsentiert – diese Bilanz zog Coach Joschi Küffner nach dem Qualifikationsturnier seiner U14 der Itzehoe Eagles gegen die drei starken Gegner vom BBC Rendsburg, von der Lübecker TS und vom TSV Kronshagen.

Defensiv wie offensiv sehr ordentlich“ fand Küffner das erste Spiel gegen Rendsburg. Allerdings hakte es im Angriff in der ersten Halbzeit noch gewaltig mit nur vier Punkten. In der zweiten Hälfte steigerte sich sein Team und traf endlich auch die Korbleger. 23:33 war der Endstand – aber wenn in der ersten Halbzeit nicht 20 freie Korbleger verpasst worden wären, hätte es ein Sieg sein können, so Küffner.

Eine große Enttäuschung sei dagegen die zweite Partie gegen Lübeck gewesen. Ein Erfolg sollte her, doch was im ersten Spiel gut funktioniert hatte, klappte nun nicht mehr. „Die Defense ließ nach, und offensiv waren wir viel zu lasch. Vorne wie hinten fehlte die Intensität“, so Küffner. So gewann Lübeck verdient mit 31:19.

Im letzten Spiel gab es ein klares 23:57 gegen Kronshagen, enttäuscht war der Eagles-Coach von seinem Team dennoch nicht. Insgesamt war er zufrieden: „Ich bin sehr stolz auf die Spieler, und die Ansätze, die wir gezeigt haben, sahen durchaus gut aus. Vor allem über Fastbreaks hatten wir Erfolg und haben uns nicht von den Ganzfeldpressen der Gegner unter Druck setzen lassen, sondern konnten das sogar oft zu unserem Vorteil für einfache Punkte nutzen.“

Ein ganz großes Lob gehe nicht nur an die Mannschaft, sondern auch an das „grandiose Cateringteam“: Den ganzen Tag lang verpflegte es die Teilnehmer und sorgte dafür, dass sich die Mannschaftskasse der U14 füllte.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok