"Das ist Streetball!"

Finale im Company Cup: Vasco Sterner vom Sieger Medifit auf dem Weg zum Korb.

Das ist Streetball!“ Respekt ist zu hören im Kommentar eines Zuschauers. Auf dem Feld geht es hart und emotional zu, als die Prokon Hurricanes und die WBS Itzehoe um den Final-Einzug beim Company Cup kämpfen. ITZEbasket 2022, das Streetballturnier der Itzehoe Eagles und der Itzehoer Versicherungen, ist auf der Zielgeraden.

Am Ende jubelt das Team der Wolfgang-Borchert-Schule (WBS): Zum ersten Mal dabei, haben sie den Seriensieger Prokon entthront. Mit 7:6 geht das spannende Halbfinale an das Lehrerteam, im Endspiel wartet die Mannschaft vom Medifit. Diese hatte es bereits in der Gruppenphase mit Prokon zu tun, auch hier ging es äußerst eng zu bis zum 13:12-Erfolg von Medifit.

Das Finale bietet guten Drei-gegen-Drei-Basketball mit dem besseren Ende für Medifit: Das 7:5 bringt dem Team aus dem Klinikum Itzehoe den ersten Sieg bei ITZEbasket. „Schön, dass wir uns in den engen Spielen durchsetzen und den ersten Platz sichern konnten“, sagt Medifit-Kapitän Vasco Sterner. „Es war wieder einmal ein tolles Turnier mit vielen spannenden Spielen.“

Insgesamt 55 Duelle erlebt der Wochenmarktplatz auf vier Feldern: Itzehoer Versicherungen Court, B & H Court, Klinikum Itzehoe Court und Novitas BKK Court. Und noch eine besondere Einlage, als Minis der Eagles zusammen mit Akteuren aus der Zweitliga-Mannschaft spielen – besonders bejubelt wird der Dunk von Luis, den Tobias Möller auf die entsprechende Höhe hebt (Foto). Für ein weiteres Highlight auf dem Hauptfeld hatten zuvor bereits die Showtänzerinnen der Eagles Fighters mit ihrem Auftritt gesorgt. Dann ging es zurück in den Wagen von Jim's Bar, um die reichlich nachgefragten alkoholfreien Cocktails zu mixen.

Bewegen dürfen sich auch die Besucher, die Kleinen auf der Hüpfburg, Gäste jeden Alters am aufblasbaren Basketball-Korb der Itzehoer Versicherungen. Oder sie testen die Roller der Itzehoer Firma Go!Mate. Ein junger Itzehoer hat dabei besonderes Glück: Elias Schuldt (9) darf nach der Verlosung eines der hochwertigen Zweiräder mit nach Hause nehmen (Foto unten mit Go!Mate-Chef Fehim von Borstel).

In der Altersklasse der Zehn- bis Zwölfjährigen wiederholt die Kiosk-Bande aus Hamburg ihren Vorjahressieg gegen die Chaos Boys aus Itzehoe, Platz drei sichern sich die Fire Balls aus Barmstedt. Der Titel bei den 13- bis 15-Jährigen geht nach Glückstadt an Easy win vor ATM und den Shooting Stars, beide Itzehoe. Bei den Herren gibt es nur eine Vierergruppe, in der die Nortblock Ballers (Rendsburg) nach Verlängerung gegen Team Hasbik aus Bad Oldesloe gewinnen – die Entscheidung über den Sieg. Platz drei holen die Hot Shotz aus Niedersachsen und Magdeburg.

Es hat uns viel Spaß gemacht“, sagt Joana Brandes von den Balltic Shooters aus Kiel. „Nächstes Jahr sind wir gern wieder dabei und hoffen, dass sich dann mehr Damenteams anmelden.“ Denn es registrierten sich nur zwei, die im Fun Cup mitspielen und den meist männlichen Gegnern einiges abverlangen. Am Ende machen diese aber doch den Sieger unter sich aus: Das Spiel um Platz drei gewinnen die Alparkas aus Henstedt-Ulzburg gegen Die Vierten aus Itzehoe um Bürgermeister Ralf Hoppe. Das Finale bringt einen Heimsieg: Hustlewithoutmuscle aus Lüneburg unterliegt We dem Coaches, einem Trainerteam der Eagles, mit 5:12.

Fotos: Joana Friedrichs/Itzehoe Eagles


© 2020 Itzehoe Eagles. All rights reserved. Powered by DRI Rossdata GmbH.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.