Sieg in der Overtime

Jede Menge Lücken im Kader und ein Spiel beim Tabellenführer – doch die zweite Herrenmannschaft der Itzehoe Eagles machte das Maximum daraus. Beim Bramfelder SV gelang in der 2. Basketball-Regionalliga ein 84:75 nach Verlängerung.

„Die Bedingungen waren denkbar schlecht“, sagte Coach Timo Völkerink. Er musste selbst mit auflaufen und sich das Coachen mit Dennis Wesselkamp teilen, weil mit Patrick Pinzke, Bastian Möller, Arved Schmidt, Ege Ildan und Leon Bielenberg fünf Spieler fehlten. Zudem war Ole Friedrichs nach einem Pferdekuss im Training gehandicapt, Chris Meyer (Foto) hatte die gesamte Woche nicht trainieren können.

Das hinderte ihn nicht daran, sein Team zum Sieg zu führen. Klug und fehlerfrei habe Meyer den Spielaufbau organisiert und konstant gepunktet, sagte Völkerink. „Was er gezeigt hat, war einfach stark, er war zu keiner Zeit zu stoppen.“ Den Ausschlag für den Erfolg gab aber eine geschlossene Mannschaftsleistung: Tobias Möller, Ole Friedrichs und Bennet Glimm kontrollierten das Geschehen unter den Körben, in der Offensive brauchten die Bramfelder gegen Möller oft zwei oder gar drei Verteidiger. Das brachte den Eagles eine Reihe freier Würfe, die zu insgesamt elf Dreiern genutzt wurden. In engen Momenten hätten Leon Hutter und Scotty Liedtke Verantwortung übernommen, so Völkerink.

Schon der Start gelang, nach 15 Minuten lagen die Gäste mit zehn Punkten in Führung. Zur Halbzeit war der Vorsprung auf 34:32 geschrumpft, es entwickelte sich eine dramatische Partie. Beim 70:70 ging sie in die Verlängerung, und in diesen fünf Extra-Minuten konnten sich die Itzehoer klar durchsetzen. Es sei ein Erfolg, der richtig gut tue, sagte Völkerink. Denn die vergangenen Wochen seien nicht einfach gewesen.

Eagles: Chris Meyer (30, 5 Dreier), Tobias Möller (18), Leon Hutter (15, 5 Dreier), Scotty Liedtke (10, 1 Dreier), ole Friedrichs (7), Bennet Glimm (2), Joshua Adomat (2), Tomka Weilguny, Jöran Krüger, Timo Völkerink.

 

 

© 2020 Itzehoe Eagles. All rights reserved. Powered by DRI Rossdata GmbH.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.