4. Herren

Zu den Trainingszeiten geht es hier

Vierte startet mit Sieg

Die Itzehoe Eagles haben die Saison in der Herren-Bezirksklasse Nord eröffnet – und das mit einem Sieg. Gegen den TSV Kronshagen 3 stand es am Ende 52:44.

„Wir haben 35 Minuten unter unseren Möglichkeiten gespielt“, sagte Coach Arved Böhm. Die Mannschaft habe zu langsam agiert und zu viele Chancen ausgelassen. Es dauerte bis zur Schlussphase, bis sich die „sehr holprige Angelegenheit“ änderte: „Erst die letzten fünf Minuten haben wir richtig angefangen, Basketball zu spielen.“ Nun war das Team deutlich schneller unterwegs, kam so zu einfachen Korblegern und bewegte auch im Positionsangriff den Ball gut, sodass freie Würfe herausgespielt wurden.

Vierte Herren gewinnt

Mit 76:36 konnte die vierte Eagles-Herrenmannschaft ihr letztes Saisonspiel gegen den Möllner SV in der Bezirksklasse Süd gewinnen.

Als Tabellenletzter ohne einen einzigen Saisonsieg empfing die Vierte die Gäste aus Mölln, die immerhin vier ihrer bisherigen neun Saisonspiele gewinnen konnten. Somit stand ein Spiel um die Ehre an, aus dem die Itzehoer unbedingt als Sieger hervorgehen wollten.

In der Anfangsphase waren beide Mannschaften bemüht, Fehler zu vermeiden, zogen dafür aber auch nicht mit letzter Konsequenz zum Korb. Erst in der dritten Spielminute erschien Zählbares auf der Anzeigetafel. Durch einen Dreier gingen die Eagles in Führung, die sie bis zur Schlusssirene nicht mehr abgaben. Mit einer knappen 13:12-Führung für die Gastgeber endete das erste Viertel.

Trainer Imad Bilal sah noch Optimierungsbedarf in der Verteidigung und stellte die Zonenverteidigung anschließend noch kompakter auf. Diese taktische Finesse zeigte umgehend Wirkung. Im zweiten Viertel durfte Mölln nur noch 10 Punkte erzielen. Als die Gäste nach der Halbzeitpause als Erste den Korb trafen und darauf hofften, den Rückstand weiter verkürzen zu können, ahnten sie noch nicht, dass es für lange acht Minuten ihr letzter Korberfolg sein sollte. Angeführt von Center Niklas Schelkle, der in diesen Minuten allein 11 Punkte erzielte, überrollten die Eagles ihre Gäste mit einem 18:0-Run. In der Verteidigung stach U-18-Spieler Niklas Jordan dadurch hervor, dass er mit cleverem Stellungsspiel den Gegner vorm Korb fernhielt und immer wieder durch Rebounds und Steals den Ball eroberte.

Trotz der sicheren 58:26-Führung vor dem letzten Viertel wurden die Itzehoer Spieler nicht übermütig. Zu bitter waren die Erfahrungen aus den vorangegangenen Spielen, als dass man den Sieg durch leichtfertige Aktionen noch gefährden wollte. Konzentriert wurde nun Angriff um Angriff ausgespielt. Immer wieder suchten und fanden die Eagles den besser postierten Mitspieler, so dass viele einfache Punkte gelangen und alle Itzehoer Spieler sich in die Scorerliste eintragen konnten.

Mit dem ersten Sieg im letzten Saisonspiel sorgte die Vierte für einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Eagles: Ralf 18 Punkte (2 Dreier), Bjarne 15 (1), Niklas S. 14; Hannes 8, Tomka 7 (1), Jannick 6, Niklas J. 4, Thore 4.

Text: Ralf Hoppe

Vierte kämpft vergebens

Viel vorgenommen hatten sich die Itzehoe Eagles 4 für das Auswärtsspiel gegen die Travemünde Monte Mariners in der Herren-Bezirksklasse. Nachdem am Wochenende zuvor das Spiel gegen den Tabellenführer aus Kisdorf/Kaltenkirchen nur knapp aus der Hand gegeben worden war, war der Kampfgeist bei der Vierten neu entfacht worden. Allerdings mussten im Vergleich zur Vorwoche personelle Verluste auf der Centerposition wettgemacht werden, weshalb dankenswerter Weise mehrere Spieler aus dem U-18-Nachwuchs einsprangen.

Nach gewonnenem Sprungball war das Spiel nur wenige Pässe alt, da versenkte Thore den Ball zur 2:0-Führung für die Eagles. Gleich im Anschluss gelang es Jannick zwei Mal, wie ein Laserschwert die gegnerische Abwehr zu durchschneiden und per Korbleger die 6:2-Führung zu markieren. Davon unbeeindruckt eroberte sich die Heimmannschaft mit einem 8:0-Lauf die Führung, die sie im gesamten Spielverlauf nicht mehr abgab. Mit 19:14 ging es in die Pause nach dem ersten Viertel.

Travemünde konnte sich immer weiter absetzen und lag zur Halbzeit durchaus noch einholbar mit 35:28 vorn. Doch auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Den Gastgebern war das Wurfglück hold, bei den Eagles hingegen fanden zu wenige auch einfache Wurfversuche den Weg in den Korb. In der Defensive führten Unaufmerksamkeiten aller Spieler immer wieder zu einfachen Körben der Ostseestädter. Dass man die Mariners durchaus ärgern kann, zeigte sich, als Eagles-Trainer Imad Bilal Ganzfeldpressing anordnete und dies einige Male auch konsequent umgesetzt wurde. Da aber die gewonnenen Bälle auch weiterhin zu selten verwertet wurden, blieb es dabei, dass Travemünde mehr Punkte erzielte als die Eagles und beim Stand von 77:60 als verdienter Sieger vom Feld ging.

Eagles: Jonas 15 Punkte (3 Dreier), Ralf 13 (1), Jannick 12, Niklas S. 8, Erik 6, Thore 2, Bjarne 2, Niklas J. 2 und Joschi

 

Bericht: Ralf Hoppe

 

 

 

 


© 2020 Itzehoe Eagles. All rights reserved. Powered by DRI Rossdata GmbH.