U16-1

Bild folgt!

Zu den Trainingszeiten geht es hier

Eagles in der JBBL

Auch in der Jugend-Basketball-Bundesliga JBBL hat Corona die Saison verhindert. So kamen Thore Dilschmann, Lasse Thias, Tjelle Dietz und Luis Messerschmidt aus der Jugend der Itzehoe Eagles nicht zu ihren erhofften Einsätzen im Team des SC Rist Wedel, mit dem die Eagles in der JBBL kooperieren. Immerhin gibt es für drei von ihnen jetzt noch die Möglichkeit, in der Summer League der JBBL endlich wieder Wettkampf-Basketball zu spielen.

Thore (oben) und Lasse (l.) waren Leistungsträger bei der Partie gegen die Eisbären Bremerhaven (79:88), auch Luis wird noch auflaufen in der Summer League mit Gegnern wie Rostock, Braunschweig und Oldenburg.

In der kommenden Saison ist altersbedingt nur noch Thore in der JBBL dabei. Wie die anderen drei Eagles-Jugendlichen gehört er zudem zum Kader der Itzehoer U18, und für Lasse und Tjelle steht bereits der Schritt in den Erwachsenen-Bereich an: Sie gehören zum Kader der zweiten Herrenmannschaft für die 2. Regionalliga.

Fotos: Manningeaux

U16 wird immer besser

Schönen Teambasketball hatte Coach Timo Völkerink gesehen und dazu gute Verteidigung während der gesamten 40 Minuten. Der Lohn für seine männliche U16: der Sieg gegen den BBC Rendsburg mit 77:63 (17:18, 21:16, 19:18, 20:11).

Lange blieb die Partie eng. 38:34 stand es zur Halbzeit, 57:52 nach drei Vierteln. Doch die Eagles hatten alles im Griff und gestalteten das Ergebnis im letzten Abschnitt noch deutlicher. Zur Freude des Trainers konnten dabei alle zehn Spieler punkten. "Ich bin mit den letzten Auftritten sehr zufrieden", sagte Völkerink. "Wir haben einige Ausfälle zu kompensieren und meistern das hervorragend." 

Eagles: Lasse (19, 3 Dreier), Tjelle (14), Munzer (13, 1 Dreier), Eihab (3, 1 Dreier), Leon (6, 1 Dreier), Bardhyl (2), Kjell (6), Ali (2), Paul (6), Jakob (6).

U16 holt Auswärtssieg

Zweites Spiel in der Oberliga und erster Erfolg für die männliche U16 der Itzehoe Eagles. Beim TSV Kronshagen siegte das Team von Timo Völkerink mit 52:49.

Der Saisonauftakt war noch verdient mit 62:84 bei der Lübecker TS verloren gegangen. „Wir waren zu ängstlich und haben uns dabei zu viele Ballverluste geleistet“, so Völkerink. In Kronshagen zeigte sich seine Mannschaft nun stark verbessert. 30 Minuten lang habe sie hinten gelegen, sich aber nie mit mehr als zwölf Punkten abschütteln lassen. Die körperliche Unterlegenheit war in der ersten Hälfte noch ein Problem für die Eagles, „danach sind wir sehr selbstbewusst aufgetreten und haben körperbetont verteidigt“, sagte Völkerink. Damit sowie mit einem sehr disziplinierten Auftritt in der zweiten Halbzeit verdienten sich die Gäste den Sieg. Die tragenden Säulen im Angriff waren Lasse, Thore und Munzer, aber der Coach betonte: „Jeder Spieler hat an diesem Tag wichtige Beiträge geleistet.“


© 2020 Itzehoe Eagles. All rights reserved. Powered by DRI Rossdata GmbH.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.