Premiere in Brokdorf

So vieles ist neu: Die Liga. Die Halle. Die Zusammensetzung des Teams. Und eines ist nicht neu, aber mindestens ungewohnt: Die Itzehoe Eagles spielen endlich wieder vor ihren Fans. Zur offiziellen Saisoneröffnung erwartet das Team aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga am Freitag, 10. September, um 19.30 Uhr in der Brokdorfer Sporthalle das dänische Spitzenteam Horsens IC.

Es ist das einzige öffentliche Testspiel der Eagles, bevor sie Ende September beim Team Ehingen Urspring in die ProA-Saison starten – eine Woche nach den anderen Mannschaften, weil die Itzehoer in der 17er-Liga zuerst spielfrei sind. „Das Ergebnis gegen Horsens hat für uns nicht höchste Priorität“, sagt Eagles-Coach Patrick Elzie (Foto). „Aber natürlich wollen wir uns unseren Fans gut präsentieren – wir freuen uns sehr darauf, endlich wieder vor Publikum zu spielen.“ Der sechsfache dänische Meister sei dabei ein guter Prüfstein: „Wir wissen, dass wir eine gute Mannschaft haben, und die Jungs ziehen im Training voll mit“, sagt Elzie. „Doch solche Spiele sind sehr wichtig, damit wir besser einschätzen können, wo wir stehen und worauf wir noch besonders unseren Fokus richten müssen.“

Der Testcharakter der Partie gegen Horsens beschränkt sich längst nicht nur auf den sportlichen Bereich. Die Brokdorfer Arena müssen die Eagles erst noch zu ihrer Heimhalle machen, die ersten Trainings konnten erst in der Woche vor dem Testspiel dort stattfinden nach umfangreichen Vorarbeiten. So richtete die Firma Hudo aus Dägeling die in Köln gebraucht gekauften Korbanlagen her und transportierte sie nach Brokdorf, die Firma Patzies kam mit Gabelstapler zum Abladen, und in die Halle konnten die schweren Körbe überhaupt nur gelangen, weil die Firma Haupthoff mit Platten geholfen hatte, die als Unterbau die Last verteilen. „Es ist richtig viel zu tun“, sagt Eagles-Vorsitzender Volker Hambrock. „Umso froher sind wir über die enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde um Bürgermeisterin Elke Göttsche, der Amtsverwaltung und nicht zuletzt dem Hausmeister.“

Manches wird am Freitagabend noch nicht so aussehen wie später in der ProA: Die Module für die umfangreiche Erweiterung der LED-Bande, die Anzeigetafel und die Anzeigen für die Angriffszeit, die an den Körben angebracht werden, sind noch auf dem Weg aus Asien nach Europa. Immerhin ist mit Peter Poppe der gewohnte Hallensprecher dabei, während sich beim Catering auch alles ändert: Das Sportcasino an der Halle und der Partyservice Ingo Engelbrecht versorgen die Besucher.

Die Kapazität an Sitz- und Stehplätzen wird durch Corona-Vorgaben begrenzt, ihre Tickets bekommen die Gäste auf neuem Weg. Die Eagles arbeiten nun mit Eventim zusammen, sodass die Karten künftig ausschließlich online gebucht werden können. Der entsprechende Shop wird rechtzeitig vor dem Spiel im Laufe des Donnerstags freigeschaltet, dann hier erreichbar. Eine Abendkasse ist nur bei unerwarteten Schwierigkeiten vorgesehen. Die Preise: Erwachsene 15 (ermäßigt 11) Euro, Kinder und Jugendliche (7 bis 17 Jahre) 9 Euro. Es gilt die 3G-Regel, zudem besteht Maskenpflicht.


© 2020 Itzehoe Eagles. All rights reserved. Powered by DRI Rossdata GmbH.