Erfolg auch in Dänemark

Auch der zweite Vergleich mit dem dänischen Vizemeister Horsens IC ging an die Itzehoe Eagles: Zwei Tage nach dem dramatischen 80:78 bei der Saisoneröffnung in Brokdorf war das Team aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga in Dänemark zu Gast und siegte mit 96:92.

Der Spielverlauf erinnerte zunächst an das erste Aufeinandertreffen: Lucien Schmikale eröffnete die Partie mit drei Dreiern für die Eagles, die bis auf 13:0 davonzogen. Die Gastgeber konterten wie schon in Brokdorf und übernahmen nach dem ersten Viertel die Führung: 27:23.

Der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen bis zu einer starken Schlussphase der Itzehoer. Erneut Schmikale brachte sein Team nach vorn mit dem vierten seiner fünf Dreier – er sorgte für die Gefahr aus der Distanz, während Marko Boksic nach einem Pferdekuss früh auf die Bank musste. 50:42 stand es zur Halbzeit, nach dem dritten Viertel sogar 80:61.

Doch jetzt machten die Dänen das, was im ersten Spiel den Eagles gelungen war: Sie starteten eine Aufholjagd mit einem 15:0-Lauf zu Beginn des letzten Abschnitts. Bis auf zwei Punkte kamen die Gastgeber heran, die Wende schafften sie aber nicht. Anders ausgedrückt: Die Eagles hielten den Sieg fest, was auch an ihrer guten Freiwurfquote lag – in der ersten Partie gegen Horsens hatten sie von der Linie noch einige Schwächen gezeigt. Insgesamt war Eagles-Coach Patrick Elzie mit dem Ausflug in den Norden zufrieden: „Wir haben ein paar Dinge besser gemacht als am Freitag.“

Eagles: Lucien Schmikale (23), Juvaris Hayes (15), Andrija Matic (14), Tyreek Jewell (13), Chris Hooper (12), Vance Johnson (10), Alieu Ceesay (6), Erik Nyberg (2), Tobias Möller (1), Marko Boksic, Leon Fertig, Ole Friedrichs.


© 2020 Itzehoe Eagles. All rights reserved. Powered by DRI Rossdata GmbH.