79:62-Sieg in Kiel

Die Damen der Itzehoe Eagles haben sich in der Basketball-Verbandsliga auf den zweiten Platz der Playoff-Runde geworfen. Bei den Kieler Förde Baskets gelang ein sicheres 79:62.

Im Training hatte Coach Christian Schramm-Bünning mit seinem Team verstärkt an den Spielsystemen und der Zonenverteidigung gearbeitet. Umso mehr freute er sich über den starken Auftakt mit guten Aktionen von Nadine Andresen und Enna Dilschmann: Es sei genau das umgesetzt worden, was angesagt gewesen sei. Die Pressverteidigung über das ganze Feld zeigte Wirkung, die Kielerinnen verloren viele Bälle und brauchten schon nach zwei Minuten eine Auszeit. Doch die Gäste machten weiter Druck und führten nach sechs Minuten mit 15:5. Dann spielte der Gegner seine Erfahrung aus, so schrumpfte die Führung bis zur Viertelpause auf 21:20.

Furios starteten die Eagles in den zweiten Abschnitt, Nicole Schramm-Bünning traf mehrere Distanzwürfe, und Madita Prüß zeigte ihr Können unter dem Korb, holte fast jeden Rebound und markierte acht Punkte. Die zehn Minuten gingen mit 32:12 an die Itzehoerinnen, die zur Halbzeit mit 53:32 vorn lagen.

Mit einem 10:0-Lauf zu Beginn des dritten Viertels wuchs der Vorsprung auf 31 Punkte, dann allerdings waren die Gastgeberinnen am Zug und verkürzten auf 47:69. Der letzte Abschnitt verlief fast identisch: Wieder erst ein 10:0 für die Eagles, dann trafen sie nicht mehr, brachten den Sieg aber problemlos über die Zeit.

„Vier Spielerinnen punkteten zweistellig, wir gingen aggressiv zum Offensiv- und Defensivrebound und spielten unsere Schnelligkeit aus“, stellte Schramm-Bünning fest. „Neben dem Sieg im Auswärtsspiel gegen Hohenwestedt war das die beste Teamleistung der Saison.“

Eagles: Madita Prüß (18), Nicole Schramm-Bünning (16), Kim Lebowski (13), Mirja Kama (11), Enna Dilschmann (6), Nadine Andresen (6), Merissa Rosenberg (5), Marina Francou (4), Rachel Kurtz.

 


© 2020 Itzehoe Eagles. All rights reserved. Powered by DRI Rossdata GmbH.